Marokkanische und orientalische Rezepte

Seffa Couscous – Medfouna

Seffa Couscous - Medfouna
pinit
5 von 1 Stimme

Seffa Couscous – Medfouna

Schwierigkeitsgrad: Anfänger Vorbereitungszeit 15 min Kochzeit 30 min Gesamtzeit 45 Min. Portionen: 4 Beste Jahreszeit: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Eine sehr leckere Variante des Couscous mit Lamm. Medfouna heißt auf marokkanisch begraben und bezeichnet eine Art des Kochens. Meistens ist das Fleisch was unter der Erde mit Holz gekocht wird.

Inspiriert von der traditionellen "Seffa" (Engelshaar mit Trockenfrüchten und kleinen Lamm-/Rindfleischstücken) ist das Rezept für süßen Couscous unwiderstehlich, viel leichter und auch einfacher zuzubereiten. Ein süßes, herzhaftes Gericht, das Sie zu Ihrem Mittag- oder Abendessen genießen können.

Zutaten

Für Soße

Für Couscous

Zubereitungsanweisung

  1. In einem Topf bei mittlerer Hitze die Zwiebel mit Öl und Salz erhitzen anschliessend zudecken und unter regelmäßigem Rühren 15 Minuten auf der Flamme lassen.

  2. Die Lammspieße, die Gewürze, die “Smen-Butter”, das Wasser und die gehackte Petersilie hinzufügen.

  3. Abgedeckt bei schwacher Hitze kochen lassen und ab und zu wenden bis das Fleisch gar ist und die Soße redzuziert. Die Zwiebel sollen zu einem Kompott werden.

  4. Den Couscous dämpfen und anschliessend mit warmer Butter vermengen, danach in einer großen Platte verteilen und mit der Sosse übergiessen. Daraufhin mit den zermahlenen Mandeln, dem Puderzucker und dem Zimt verfeinern.

Schlagwörter: seffa couscous, Medfouna

Haben Sie dieses Rezept zubereitet?

1 Comment

  1. Maria B. says:

    Ich bin so froh, dass ich dieses Rezept gefunden habe! Wir haben Seffa Medfouna an unserem letzten Abend in Marokko gegessen und ich konnte nicht glauben, dass ich das Land fast verlassen hätte, ohne dieses wunderbare Gericht zu entdecken.

    Das Rezept ist einfach und leicht zu befolgen. Die Zubereitung des Gerichts dauert zwar mehrere Stunden, ist aber nicht schwierig, sondern nur zeitaufwändig. Ich habe es mit Nudeln (Capelini/Engelshaar) gemacht, was etwas länger dauert als mit Couscous. Das Ergebnis war jedoch beeindruckend. Die gedämpften Nudeln sind leicht und überhaupt nicht verklebt und das ‚gefundene‘ gekochte Fleisch war zart und absolut lecker. Es war ein Geschmack von Urlaub. Ich liebe es!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Ihnen auch gefallen...