Marokkanische und orientalische Rezepte

Harira

Harira-Rezept - Marokkanische Tomatensuppe mit Kichererbsen und Linsen.
pinit
Schwierigkeitsgrad: Mittelschwer Vorbereitungszeit 45 min Kochzeit 120 min Gesamtzeit 2 hrs 45 Min. Portionen: 6 Kalorien: 330 Beste Jahreszeit: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Harira ist eine würzige, duftende Tomatensuppe mit Kichererbsen und Linsen. Sie wird kräftig mit Ingwer, Pfeffer, Zimt und vielen frischen Kräutern gewürzt und ist besonders im Ramadan beliebt, wenn sie zum Fastenbrechen serviert wird.

Harira ist eine traditionelle marokkanische Suppe aus Tomaten, Linsen und Kichererbsen. Sie ist wunderbar duftend und pikant gewürzt und steht oft ganz oben auf der Liste der marokkanischen Gerichte, die man probieren muss. Sie ist ein beliebtes Gericht in marokkanischen Haushalten und Restaurants und wird sogar als Straßenessen verkauft.

Der Name Harira, abgeleitet vom arabischen Wort für Seide, bezieht sich auf die Textur der Suppe, nachdem sie entweder mit Eiern oder einer Tedouira aus Mehl und Wasser angedickt wurde. Die Tedouira (Verdickungsmittel) enthält manchmal Hefe und kann ein oder zwei Tage lang gären gelassen werden.

Obwohl Harira das ganze Jahr über zubereitet wird, ist es vor allem für den Ramadan bekannt, wenn es zusammen mit Chebakia und anderen traditionellen Speisen zum Fastenbrechen serviert wird. Diese Tradition ist so tief verwurzelt, dass viele Marokkaner eine Mahlzeit während des Ramadan als unvollständig betrachten, wenn keine Harira auf dem Tisch steht.

Zutaten

Wie man Harira zubereitet

  1. Kichererbsen mit Wasser bedeckt über Nacht einweichen.

  2. Dann abgießen und in einem Topf mit frischem Wasser bedeckt bei schwacher Hitze zugedeckt ca. 1,5 Stunden garen.

  3. Inzwischen Lammfleisch waschen, in mundgerechte Stücke schneiden und in einen Topf geben.

  4. Zwiebel schälen und würfeln. Linsen in einem Sieb kalt abspülen und kurz abtropfen lassen, alles zum Fleisch geben.

  5. Die Gewürze, 1 TL Salz und 1 EL Ghee (Butterschmalz) zufügen, 1 1/4 l Wasser angießen, aufkochen und zugedeckt ca. a 1 Stunde leise köcheln lassen.

  6. Reis in einem Sieb unter fließendem Wasser waschen, abtropfen lassen und mit 500 ml Wasser und 1 EL Ghee (Butterschmalz) bei schwacher Hitze ca. 20 Minuten zugedeckt garen.

  7. Reis abgießen, dabei die Flüssigkeit auffangen 4 Kichererbsen abgießen, abtropfen lassen.

  8. Reis und Kichererbsen zur Suppe geben.

  9. Die Hefe im Reiswasser glattrühren und mit den Kräutern in die Suppe einrühren. 5 Tomaten einige Sekunden überbrühen, häuten, vierteln, entkernen, kleinschneiden und ebenfalls in die Suppe geben.

  10. Alles noch ca. 5 Minuten leise köcheln lassen und abschmecken.

Anmerkung

Wie bei so vielen marokkanischen Rezepten kann die Art der Zubereitung von Harira von Familie zu Familie stark variieren. In der Regel werden Rind-, Lamm- oder Hühnerfleisch hinzugefügt, um die Brühe zu würzen; für eine vegetarische Version können diese Zutaten aber auch weggelassen werden.

Haben Sie dieses Rezept zubereitet?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Ihnen auch gefallen...